HTML

HTML- Hypertext Markup Language, die “Muttersprache” der Browser

 

Entwickelt wurde HTML für den Datenaustausch von Forschern an Universitäten. Forscher an unterschiedlichen Universitäten sollten auf Daten anderer Institute zugreifen können. Mit HTML “Hypertext Markup Language” werden heute Webseiten erstellt.

 

Doch was versteckt sich hinter dieser Bezeichnung? Das Gegenteil von linear ist hyper. Die ersten Programme, die es für den Computer gab, liefen linear ab. Das heisst, die Programme wurden Zeile für Zeile von oben nach unten abgearbeitet, jeder Befehl der Reihenfolge nach, bis zum Programmende. Wollte man weiter arbeiten, musste man das Programm wieder von vorn starten. Dazu im Gegensatz kann man bei HTML jede Seite besuchen, wann man möchte und so oft man möchte. Da diese Eigenschaft bei der Entwicklung von HTML als innovativ galt, bekam es die Bezeichnung “Hyper”.

 

Text, da es als Text geschrieben ist.

 

Markup bedeutet, dass man die Webseiten auch formatieren kann, unterschiedliche Schriften oder auch fett oder kursiv darstellen kann. Hierzu erstellt man HTML Elemente, die durch “Tags” markiert werden. So ist der einleitende Tag für eine Überschrift 1 <h1> Zu jedem HTML Element gibt es ein einleitendes Tag und ein abschließendes Tag. Das Element für eine Überschrift sähe dann so aus:

 

<h1>HTML- Hypertext Markup Language, die “Muttersprache” der Browser</h1>

 

Anders als das einleitende Tag, beginnt das abschließende Tag immer mit einer Klammer und einem Schrägstrich.

Die Bedeutung für h  ist heading = Überschrift und 1 signalisiert die 1. Ordnung.

 

 

Language bedeutet Sprache.

 

Grundlage für jede Webseite ist also HTML.Die neue und etwas einfachere Version von HTML ist XHTML, wobei X für Extensible steht.